FARBE UND LACK - 02.09.2019 | VERBÄNDE

3 Fragen an ? Dr. Christof Walter, Referent für Biozide, Druckfarben und Produktinformationen beim VdL

Die Situation ist nach wie vor kritisch. Mit den momentan rechtlich einsetzbaren Wirkstoffen ist eine hinreichende Konservierung zwar noch möglich, jedoch sehen wir die große Gefahr, dass weitere Wirkstoffe durch Beschränkungen faktisch wegfallen könnten. Verschärft wird die Situation aktuell durch die Verknappung des Stoffes BIT auf dem Weltmarkt. Ganz akut stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, die neuen Kennzeichnungsvorgaben für MIT umzusetzen, die für Farbhersteller ab dem 1.5.2020 verpflichtend sind. Eine Umstellung auf MIT-freie Formulierungen ist durch die Verknappung von BIT erheblich erschwert worden, zumal auch viele Rohstoffhersteller mit den entsprechenden Zeitplänen in Verzug ...
Sie möchten weiterlesen?
Jetzt einloggen oder registrieren!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten FARBEUNDLACK // 360° gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Probe-Zugang!
Einloggen
Probe-Zugang
Kaufen