FARBE UND LACK - 02.01.2019 | MITTELSTAND KONKRET // GESETZE UND REGULARIEN

Die 0,1-Prozent-Grenze

Im Mai 2018 hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) die Stellungnahme ihrer zuständigen Ausschüsse zur geplanten Beschränkung von Diisocyanaten abgegeben. Es wird erwartet, dass die Europäische Union die entsprechenden Regelungen in den nächsten Monaten verabschiedet. Joachim Petzoldt: Die deutsche Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat 2012 monomere Diisocyanate in den Blick genommen - als Substanzen, die atemwegsoder hautsensibilisierend wirken können, wenn entsprechende Schutzmaßnahmen nicht eingehalten werden. Die Zahl entsprechender berufsbedingter Erkrankungen nimmt zwar etwa in Deutschland tendenziell seit Jahren ab, doch die deutsche und später die europäischen REACH-Behörden sahen Handlungsbedarf. Selbstverständlich haben auch Covestro und ...
Sie möchten weiterlesen?
Jetzt einloggen oder registrieren!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten FARBEUNDLACK // 360° gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Einloggen
Probe-Zugang
Kaufen