FARBE UND LACK - 01.02.2019 | TECHNIK // SELBSTHEILENDE BESCHICHTUNGEN

Kratzer sind heilbar

Ein selbstheilendes Material besitzt die Fähigkeit, nach einer Beschädigung in seinen absoluten oder annähernden Ausgangszustand zurückzukehren mit keinen oder geringen Änderungen der physikalischen Eigenschaften des Materials. Eine Rückbildung in den absoluten Zustand kann z. B. bei Polymeren, deren Netzwerk mit einer Vielzahl an reversiblen Bindungen ausgestattet ist, erreicht werden. Diese Bindungen können sich nach einer Beschädigung durch ihren reversiblen Charakter wieder neu ausbilden und verschließen die Beschädigung. Damit ist kaum kein Unterschied zum restlichen Netzwerk vorhanden. Die Rückbildung in einen annähernden Ausgangszustand ist dadurch gekennzeichnet, dass eine lokale Materialveränderung an der ursprünglichen Schadensstelle zu verzeichnen ist, welche nicht identisch mit ...
Sie möchten weiterlesen?
Jetzt einloggen oder registrieren!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten FARBEUNDLACK // 360° gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Probe-Zugang!
Einloggen
Probe-Zugang
Kaufen