FARBE UND LACK - 02.01.2019 | Werner Rudolf Cramer | PIGMENTE // MESSGEOMETRIEN

Matteffekte messen

Werner Rudolf Cramer Mattlackierungen von Autos werden immer wieder als Design-Neuerungen verkauft. Sie stoßen aber auf geringes Kaufinteresse und ihre Verkaufsanteile liegen im unteren Promille-Bereich. Das geringe Interesse beruht auf psychologischen und praktischen Gründen. Alles, was glänzt, sieht der Mensch als wertvoll an. Was glänzt, ist neu und sauber. Matt dagegen steht eher für gebraucht und abgenutzt - trotzdem aber auch für geheimnisvoll. Mattlackierte Fahrzeuge sind attraktiv, weil sie im Straßenverkehr auffallen und etwas Besonderes sind. Eine matte Lackierung ist nicht nur teurer als eine glänzende, sondern bedarf zudem einer besonderen Pflege. Da Autohersteller nicht nur ...
Sie möchten weiterlesen?
Jetzt einloggen oder registrieren!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten FARBEUNDLACK // 360° gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Probe-Zugang!
Einloggen
Probe-Zugang
Kaufen