FARBE UND LACK - 01.02.2019 | KÖPFE & KARRIEREN // PERSONALIA

Was macht eigentlich...?

Angefangen hat meine krankhafte Liebe zu der beim Start meiner beruflichen Aktivitäten noch ausschließlich klebrigen Flüssigkeit im Jahre 1969, als die BASF, damals noch Glasurit, mir die Gelegenheit gab, in die faszinierende Welt der Lacke und Farben einzutauchen. Nachdem ich mich dann in dem wirtschaftlich so bedeutenden und technisch anspruchsvollen Segment Automobillacke tummeln durfte, hat es mich gereizt, mich mit den wissenschaftlichen Hintergründen dieses komplizierten Metiers näher zu befassen. Der weise Rat meiner Frau und natürlich auch ein bisschen Eigenengagement brachten mich im Jahre 1979 an die Universität Paderborn, wo ich mit einem anderen Blickwinkel im selben Metier ...
Sie möchten weiterlesen?
Jetzt einloggen oder registrieren!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten FARBEUNDLACK // 360° gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Probe-Zugang!
Einloggen
Probe-Zugang
Kaufen