FARBE UND LACK - 02.01.2019 | FARBE UND LACK // 125 JAHRE

Weite Wege zum Weiß

Nina Musche Das Zitat stammt aus der FARBE UND LACK vom Juli 1920. Im der Rubrik Fragenkasten wurden Leserfragen von der Redaktion und Experten per Postkarte beantwortet. Dr. Sacher (zu seiner Zeit hat er ein paar Schriften zum Thema Deckfähigkeit veröffentlich) antwortet hier auf eine Anfrage nach der Titanweiß-Farbe, oder auch Deckweiß, aus Norwegen. Wenn man dieses Zitat heutzutage liest, muss man schon sehr schmunzeln. Auch Dr. Sacher hätte In den letzten knapp 100 Jahren seine Ansicht sicherlich angepasst. Titandioxid ist heute das Weißpigment der Wahl in vielen Anwendungen und vor allem in Farben und Lacken. Knapp 60% ...
Sie möchten weiterlesen?
Jetzt einloggen oder registrieren!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten FARBEUNDLACK // 360° gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Einloggen
Probe-Zugang
Kaufen